Am Sonntag, den 19. August fällt der Startschuss für die EuroEyes CYCLASSICS. Zur 23. Ausgabe starten neben den Hobbyfahrerinnen und -fahrern in Hamburg auch 160 der weltbesten Radprofis. Nicht weniger als die komplette Beletage der Sprinter wird am Start erwartet, darunter die deutschen Vorzeigefahrer John Degenkolb (Trek-Segafredo), André Greipel (Lotto Soudal) und Marcel Kittel (Katusha Alpecin) sowie die internationalen Herausforderer Mark Cavendish (Dimension Data) und Peter Sagan vom Team BORA – hansgrohe.   „Ich freue mich, dass ich mich in Hamburg den deutschen Fans präsentieren kann. Für mein BORA – hansgrohe Team ist es eines der wenigen Heimrennen, darum wird es auch für mich etwas Besonderes, in Hamburg dabei zu sein. Mein Rennprogramm in der zweiten Saisonhälfte ist in diesem Jahr etwas anders als die letzten Jahre, wir werden sehen wie meine Form nach der Tour de France ist, aber der Kurs sollte mir liegen und ich hoffe, dass viele Fans kommen, um uns anzufeuern“, sagt der aktuelle UCI Weltmeister Peter Sagan.   Der 28-jährige Slowake hatte sich erst am Sonntag nach einer beeindruckenden Performance bei der Tour de France mit drei Etappensiegen zum insgesamt sechsten Mal das Grüne Trikot des Gesamtführenden in der Punktewertung gesichert. Auch bei den EuroEyes CYCLASSICS wird Sagan als Topfavorit an den Start gehen.   Lokalmatador Nikias Arndt vom deutschen Team Sunweb sowie der deutsche Straßenmeister Pascal Ackermann (BORA – hansgrohe) werden bei dem durch das Streckenprofil zu erwartenden Massensprint dabei sein, ebenso wie Marcus Burghardt (BORA – hansgrohe), der im Juli seine 10. Teilnahme bei der Tour de France feiern konnte. In dem starken Feld können auch dem italienischen Vorjahressieger Elia Viviani (Quickstep – Floors), dem Norweger Alexander Kristoff (Sieger von 2014; UAE Team Emirates)  sowie dem Franzosen Arnaud Démarre (Groupama-FDJ), der bereits 2012 in Hamburg gewonnen hatte, Siegchancen zugerechnet werden.   „Es ist schön anzusehen, dass wir dem ohnehin schon sehr starken Feld mit Peter Sagan noch das i-Tüpfelchen verleihen können. Bereits im letzten Jahr hatten wir ein großartiges Aufgebot, welches wir in diesem Jahr nominell noch einmal toppen können. Das Event ist zu einem modernen Klassiker gereift, das jährlich die besten Fahrer der Welt willkommen heißt. Gemeinsam mit den Jedermann-Athleten und unseren Zuschauern schaffen wir eine unglaubliche Atmosphäre, die ihresgleichen sucht“, so Thorben Lange, Renndirektor der EuroEyes CYCLASSICS.   Die EuroEyes CYCLASSICS finden seit 1996 als das Radsportevent des Jahres in Hamburg statt. Die Veranstaltung feiert am Wochenende des 18./19. August ihre 23. Auflage und kommt auch in diesem Jahr – bereits ab dem 17. August – wieder mit den EuroEyes Youngclassics daher, bei denen sich der nationale und internationale U17-Radsportnachwuchs auf vier spannenden Etappen gegeneinander misst. Ergänzt werden die EuroEyes Youngclassics in diesem Jahr am Samstag durch die Deutsche Meisterschaft im Einzelzeitfahren der Altersklasse U19.   Veranstaltungschef Oliver Schiek führt aus: „Es war uns wichtig, wieder Regelmäßigkeit in unser Nachwuchskonzept zu bringen und den EuroEyes Youngclassics die Aufmerksamkeit zu verschaffen, die sie verdienen. Mit verschiedenen Wertungen, dem Portfolio aus drei Etappen plus Einzelzeitfahren und einer ausgewogenen Streckenführung, bieten die EuroEyes Youngclassics das perfekte Setup für die Radsportstars von morgen. Umso schöner ist es, im Anschluss frühere Teilnehmer wie Nikias Arndt und Pascal Ackermann im UCI WorldTour-Rennen sehen zu dürfen.“  

Anmeldephase für Jedermänner läuft noch bis zum 12. August

Wer sich mit dem internationalen Radsportstars messen will, hat noch die Chance, sich bis einschließlich 12. August 2018 einen Startplatz zu sichern. Ab dem 13. August ist die Online-Anmeldung für die EuroEyes CYCLASSICS geschlossen. Aktuell sind noch Startplätze für alle drei Distanzen über 60km, 100km und 160km verfügbar.   Der Startschuss für alle Teilnehmer erfolgt am 19. August 2018 um 07:30 (60km-Strecke) sowie 08:20 Uhr (100km- und 160km-Strecke). EuroEyes CYCLASSICS 2018 Aktuelle Startgebühren:     
  • CYCLASSICS 60 – 85,50€
  • CYCLASSICS 100 – 91,90€
  • CYCLASSICS 160 – 96,20€
  Zu den Strecken >