Hamburg (DE) – Wenn der frischgebackene italienische Europameister Elia Viviani (Deceuninck – QuickStep) bei den EuroEyes Cyclassics am 25. August seinen dritten Sieg in Folge beim Hamburger WorldTour Rennen anstrebt, wird er sich den Attacken der nahezu vollständigen Sprinter-Weltelite erwehren müssen. Ein besonderes Augenmerk wird Viviani bei seiner „Mission Titelverteidigung“ auf das deutsche Team BORA-hansgrohe richten müssen, das mit Peter Sagan und Pascal Ackermann gleich zwei heiße Sieganwärter ins Rennen schickt. Unterstützt werden die beiden durch Rüdiger Selig, einen der erfahrensten Anfahrer im gesamten Peloton.

Ebenfalls mit einer Doppelspitze am Start steht das bei der Tour de France 2019 so erfolgreiche Team Jumbo-Visma, das mit den beiden Niederländern Dylan Groenewegen und Mike Teunissen zwei Tour-Etappensieger mit in die Hansestadt bringt. Ein weiterer Fahrer, der seine Erfolgsgeschichte bei der diesjährigen Frankreich-Rundfahrt in Hamburg fortschreiben möchte, ist der Australier Caleb Ewan (Lotto-Soudal), der mit gleich drei Tour de France-Etappensiegen im Gepäck zu den EuroEyes Cyclassics anreist. Der Mann aus Down-Under gewann das Rennen im Jahr 2016.

Auch die beiden Zweit- und Drittplatzierten des letzten Jahres, Arnaud Demare (Groupama – FDJ) und Alexander Kristoff (UAE Team Emirates), werden alles daran setzen, ihr Vorjahresergebnis zu toppen. Gespannt sein darf man auch auf den deutschen Sprintstar André Greipel, der die EuroEyes Cyclassics bereits 2015 gewinnen konnte und in diesem Jahr mit seinem französischen Team Arkea Samsic eine Wildcard für sein „Heimrennen“ erhalten hat.

Neben Greipel und Ackermann erhalten mit Nils Politt (Katusha-Alpecin), Jasha Süttlerin (Movistar), Phil Bauhaus (Bahrain – Merida) oder den beiden Sunweb-Fahrern Lennard Kämna und Max Kanter weitere, vor allem junge deutsche Fahrer, die Möglichkeit von ihren Teams, beim Rennen vor heimischer Kulisse ihre Visitenkarte abzugeben.

„Wir sind stolz, unserem Publikum und unseren Fans ein so starkes Fahrerfeld beim Eliterennen der EuroEyes Cyclassics 2019 präsentieren zu können. Die Tatsache, dass sechs Etappensieger der diesjährigen Tour de France auf der vorläufigen Startliste stehen, unterstreicht den Stellenwert des Rennens im internationalen Rennkalender“, so Oliver Schiek, Geschäftsführer der veranstaltenden IRONMAN Germany GmbH.

Die Präsentation und Einschreibung der 18 WorldTour- und zwei Wildcard-Teams erfolgt am Sonntag, 25. August von 10:00 – 11:30 im Startbereich in der Straße An der Alster Höhe Sechslingspforte.

Die EuroEyes Cyclassics finden seit 1996 als Hamburger Radrennen für Profis und Jedermann statt. Rund 15.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden zur 24. Auflage des Rennens, das für Jedermann über drei Distanzen (60 km, 100 km, 160 km) führt, erwartet. Anmeldungen für die drei Distanzen sind noch bis einschließlich 18. August online unter www.cyclassics-hamburg.de möglich. Eine Vorort-Anmeldung für Kurzentschlossene wird vom 22. – 24. August eingerichtet.

Ergänzt werden die EuroEyes Cyclassics durch ein dreitägiges Messe- und Rahmenprogramm vom 23. – 25. August auf dem Hamburger Rathausmarkt und dem Jungfernstieg. Insgesamt 80 Aussteller präsentieren Marken und Produkte aus der Lifestyle- und Outdoorbranche. Bereits am Samstag, 24 August finden auf der Mönckebergstraße mit dem neu ins Programm aufgenommenen Kids Race und dem EuroEyes Cyclassics Battle powered by Rad Race zwei weitere sehenswerte Rennformate statt.

Den Auftakt zu den EuroEyes Cylcassics bildet traditionell die EuroEyes Youngclassics Jugendtour der Altersklasse U17. Die dreitägige Etappenfahrt beginnt am Freitag, 23. August im niedersächsischen Otter und endet am Sonntag, 25. August ebenfalls auf der Mönckebergstraße.

Hier finden Sie die aktuelle Starterliste.

Aktuelle Verkehrsinformationen zur Veranstaltung finden Sie here.